Wofür wir stehen

Wir stehen ein für eine konstruktive Hochschulpolitik, deren Grundmotto Inhalte vor Repräsentanz ist.

In die Kategorien links und rechts lassen wir uns nicht einordnen. Unsere Position zum allgemeinpolitischen Mandat ist etwas komplexer und findet ihr hier.

Das bedeutet: Es ist uns wichtiger, dass unsere Inhalte umgesetzt werden als dass unbedingt unser Name darauf steht oder dass ein Mitglied unserer Hochschulgruppe Ämter besetzt. Letzteres streben wir natürlich an, damit dadurch sichergestellt ist, dass unsere Inhalte in diesem Amt umgesetzt werden.

Die Liste unserer Forderungen umfasst unter anderem:

  • Was soll am Nordcampus besser werden?
    • Eine Verbesserung des Nordmensa-Angebotes (insbesondere mind. ein veganes Gericht pro Tag)
    • Mehr Sitzgelegenheiten, Grillgelegenheiten etc. im Außenbereich des Nordcampus
    • Öffnungszeiten der Angebote des Studentenwerks am Nordcampus verlängern (Abendmensa)
    • Chipkartendrucker am Nordcampus (5. September 2017)
    • Ein Lern- und Studiengebäude (LSG) am Nordcampus
    • Erholungsräume sowie zusätzliche Erholungsstätten am Nordcampus (nach Vorbild des Ruheraums im Verfügungsgebäude)
    • Bessere WLAN-Infrastruktur
    • Mehr überdachte Fahrradstellplätze am Nordcampus
    • Mehr Ladestationen für Elektroautos und -fahrräder
    • Mehr gastronomische Angebote, auch nachts
  • Wie wird die Studierendenschaft zukunftsfähig gemacht?
    • Papierlose (digitale) Kommunikation zwischen Fachschaften und AStA
    • Einführung eines Umlaufverfahrens in der Studierendenschaft (30.11.2017)
  • Wie soll das Studium aussehen?
    • Umfragen unter Studierenden zum Thema “Wie “studierbar” sind unsere Studiengänge eigentlich wirklich?”
    • –> Ableitung von studiengangsspezifischen Forderungen hieraus (Z.B. Informatikvorkurs für Nichtinformatiker*innen)
  • Wie wird das Studium organisiert?
    • Kritische Begleitung des Prozesses zur Umstellung von Programm- auf Systemakkreditierung
    • Vernetzung mit Akteuren auf dem Gebiet Akkreditierung
  • Wie wird der Nordcampus wahrgenommen?
    • Sitzungen des Studierendenparlaments am Nordcampus
    • Generelles Bewusstsein für den Nordcampus als weiteren Hauptcampus statt eines “Nebencampus” schaffen
  • Wie sieht die digitale Infrastruktur der Zukunft aus?
    • Bewusstsein für die Themen Open Data und Open Access an der Universität
    • Mehr Open Source Software in der studentischen SV und in der Universität allgemein